Deutschland steht vor enormen Herausforderungen. Keine der großen Krisen in den Bereichen Euro, EU, Migration und Energie ist gelöst. Dafür ist nicht nur ein gesellschaftlicher Kraftakt erforderlich, sondern auch eine Partei, die glaubwürdig den demokratischen Rechtsstaat wieder stärkt, die Selbstbestimmung in den Vordergrund rückt und für konsequente Sachpolitik eintritt: LKR – Die EURO-Kritiker. Damit Menschen nicht wie bisher bis nach Europa flüchten müssen, werden UN- Schutzzonen und Hotspots zur Antragstellung außerhalb der EU dringend benötigt. Dies legt kriminellen Schlepperorganisationen das Handwerk und wird den lokalen Reisemarkt vor Ort austrocknen.

 

 

 

Asyl wird zur Einwanderung missbraucht, weil es die hohen bürokratischen Hürden umgeht und durch lange Wartezeiten Aufenthalt garantiert. Wir brauchen schnellere Verfahren, raschere Entscheidungen und postwendenderen Vollzug. Der Staat darf keinerlei rechtsfreien Räume dulden, denn wenn Straftäter nicht für Bagatelldelikte bestraft werden, werden diese zu Einstiegsdelikten. In Deutschland sollen ausschließlich politisch Verfolgte einen Aufenthaltstitel auf Widerruf bekommen. Familiennachzug nur nach umfassender Überprüfung der wirtschaftlichen und persönlichen Umstände des Einreisewilligen.

 

 

Deshalb fordern wir, LKR ‒ Die Eurokritiker:

UN-Schutzzonen & Anträge außerhalb der EU!

Kein Aufenthaltsstatus ohne Paß!

Zuwanderungsgesetze mit klaren Regeln!

Modernste Ausstattung für die Polizei!